Am 29. April hat der Bundesrat entschieden, dass am 11. Mai Sportanlagen zur Sportnutzung geöffnet und Trainings in Breiten- und Profisport unter bestimmten Bedingungen wieder aufgenommen werden dürfen. Zu diesen Bedingungen gehört, dass die Betreiber der Sportanlagen, in denen die Trainings stattfinden, über ein Schutzkonzept verfügen. Das Sportamt der Stadt Bern hat Schutzkonzepte für die verschiedenen Typen von Sportanlagen erarbeitet. Die Eckwerte dieser Konzepte hat der Gemeinderat am 5. Mai verabschiedet. Die Schutzkonzepte gelten vorerst bis am 8. Juni. Am 27. Mai evaluiert der Bundesrat die Öffnung der Sportanlagen zur Sportnutzung neu und entscheidet über eine allfällige weitergehende Öffnung sowie die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs ab dem 9. Juni.

Hier finden Sie die Schutzkonzetpe für die verschiedenen Anlagentypen:

Schutzkonzept Fussballplätze

Schutzkonzept Hallen- und Freibäder

Schutzkonzept Leichtathletikanlagen

Schutzkonzept Outdoor-Anlagen

Schutzkonzept Turnhallen inklusive dazugehörige Aussenanlagen