Schneespass im Weyerli

In der Wintersaison 2017/18 können die Besucherinnen und Besucher der Sportanlange Weyermannshaus nebst dem Badekleid und den Schlittschuhen auch ihre Skier und den Schlitten mitbringen. Mit dem chemikalienfreien Abriebmaterial der Kunsteisbahn wird auf dem Abhang im Freibadgelände eine Miniskipiste gebaut; inklusive einem sogenannten «Zauberteppich», einem begehbaren Förderband. So können sich auch die Kleinsten bequem nach oben transportieren lassen, um den sanften Hang mit Skiern oder Schlitten in Angriff zu nehmen.

Sportförderung und Belebung des Weyerlis

«Unsere Ziele des Schneespasses Weyerli sind die Schneeangewöhnung für Kinder sowie eine neue Winternutzung und Belebung des Freibads Weyermannshaus», sagte Sportdirektorin Franziska Teuscher am Samstag vor den Medien. Es gehe auch um die Sportförderung im Winter, die hoffentlich der ganzen Familie Freude mache und Abwechslung biete. Und Andreas Wandfluh, Marketingleiter Ferienregion Gstaad, ergänzte: «Das Projekt ‘Schneespass Weyerli’ ist für uns eine gute Möglichkeit, die Freude am Wintersport zu fördern und auf die Skidestination Gstaad aufmerksam zu machen.» Zumal Gstaad als Skigebiet mit dem höchsten Anteil an blauen Pisten im ganzen Berner Oberland ideal für Familien und Kinder sei.

Eröffnung am Samichlousentag

Am Chlousentag geht es los: Am Mittwochnachmittag, 6. Dezember 2017, ab 13 Uhr, startet der Ski- und Schlittenbetrieb im Weyermannshaus. Am Eröffnungstag stellt die Feriendestination Gstaad gratis Skiausrüstungen für die Kleinen zur Verfügung. Auch ein Skilehrer oder eine Skilehrerin wird vor Ort sein und Anfängerinnen und Anfänger kostenlos unterrichten. Natürlich werden am 6. Dezember der Samichlaus und sein Schmutzli zwischen 14 und 15.30 Uhr mit einer kleinen Überraschung für die Kinder vor Ort sein.

Der Skilift wird jeweils am Mittwoch-, Samstag-, und Sonntagnachmittag bis Anfang Februar 2018 in Betrieb sein. Für Schulen kann die Anlage auf Anmeldung auch zu weiteren Zeiten geöffnet werden.